CORONA-HINWEIS: Aktuelle Informationen und Empfehlungen für Ihren Kursbesuch

  • Monitor

NEU: ArchiPHYSIK 19

22. März 2022

Das neue ArchiPHYSIK-Update bringt Erweiterungen, die es Ihnen erlauben, noch effizienter mit den Bauteilen zu arbeiten. Dank der kontinuierlichen Weiterentwicklung der IFC-Schnittstelle ist es nun möglich, Fenster im Gebäudemodell einfacher zu erfassen. Zusätzlich bietet die neue Version eine verbesserte ökologische Auswertung des Gebäudes.

Neuheiten bei ArchiPHYSIK 19

  • Die IFC-Schnittstelle ermöglicht es, verschiedene opake und transparente Bauteile im Modell zu suchen, zu finden und diese in die Bauteilliste zu übergeben.
  • Einzelne Schichten oder ganze Schichtgruppen können ohne Abhängigkeiten von einem Bauteil in den anderen kopiert werden (Schichtpakete).
  • Neben der gewohnten 2D-Darstellung der Bauteile ist auch eine 3D-Darstellung vorhanden. Speziell lassen sich komplexe Aufbauten damit leichter erklären. Die Schichten können auch in der 3D-Darstellung gewählt werden.
  • Der “fast-fact”-Bauteil-Ausdruck dient bereits in einer frühen Planungsphase zur übersichtlichen Visualisierung der Bauteile. Die wichtigsten Kennwerte zu Bauteil und Baustoff werden präsentationsreif visualisiert.

ArchiPHYSIK 19 und Gebäudeökologie

  • Die ökologische Qualität (OI3 Index) des gesamten Gebäudes, aller Bauteile und der Baumaterialien kann anhand von Umweltindikatoren bestimmt werden.
  • Die Leitfäden OI3-Berechnung (v4.0) und zur Berechnung des Entsorgungsindikators (v2.1) sind integriert.
  • Anhand des Bilanzgrenzen-Konzeptes kann die Betrachtung von thermischen Gebäudehüllfläche (BG0) bis zur Gebäudebetrachtung (BG4) gewählt werden.
  • Ökologische Bewertung des Gebäudes anhand von grafischen Darstellungen. Entsprechende Formularsets sind integriert.
  • Zusätzlich unterstützt dabei die Datenbank „IBO Richtwertekatalog“ mit den erforderlichen Kennwerten.
  • Es gibt noch mehr…

Dank dieser Entwicklungen kann ArchiPHYSIK als Berechnungstool für geforderte Kennwerte der klimaaktiv-Gebäudezertifizierung herangezogen werden. Mit den erstellten Nachweisen zum Gebäude wird bei der Deklaration bereits der Silberstatus erreicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Ihre Auswahl wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt.